Pferdezuchtverein Ederbergland-Werra e.V

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

130. Fritzlarer Pferdemarkt 2011

Drucken

 

131. Fritzlarer Pferdemarkt mit Bezirkstierschau am 14. und 15. Juli 2012

Ergebnisse der Hann.Fohlen- und Stutenschau     >>>  siehe PDF-Datei

                     Ergänzung der Ergebnisse          >>>  siehe PDF-Datei

Ausstellerverzeichnis Pferde    >>>  siehe PDF-Datei


130. Fritzlarer Pferdemarkt in 2011

Einen Doppelsieg landete die Zuchtgemeinschaft Loch beim Fritzlarer Pferdemarkt. Die Pferdezüchter aus Wehren stellten mit der Laureano-Tochter Lillifee die Sieger­stute der Kreis- und Bezirkstierschau und präsentierten das Siegerfohlen bei der Fohlenschau des Pferdezuchtvereins Ederbergland-Werra. Darüber hinaus haben Dieter und Roswitha Loch auch die Reservesiegerstute St.Pr. St. Delight gezogen, die Reinhard Groß (Wehren) vorstellte. Die besonderen züchterischen Leistungen wurden mit der Preismünze in Silber honoriert. „Bronze“ ging an Reinhard Groß (Kerstenhausen) für die beste Dreijährige, „Gold“ an Otto und Rita Sölzer (Werkel), die mit der Familie der Starlight die beste Stutenfamilie zeigten. 90 Stuten und 45 Hannoveraner-Fohlen wurden in drei Ringen gerichtet. Mit Charme, Adel, und raumgreifenden Bewegungen punkteten Mütter und Pferdekinder. Die Klasse der Hengstfohlen gewann der Stall Loch. Das beste Stutfohlen stammt aus der Zucht von Karl-Wilhelm Michel (Buhlen).

In der Kutsche von Heinrich Biederbeck (Wellen), gezogen von zwei Kaltblütern, fuhr Bürgermeister Karl-Wilhelm Lange zu seiner 32. und letzten Schau, die er als früherer Verwaltungsmitarbeiter und heutiger Bürgermeister begleitete. Der aus Giflitz stammende Rathauschef scheidet 2012 aus seinem Amt aus. Zusammen mit Staatssekretär Mark Weinmeister und dem Vorsitzenden des Pferdezuchtvereins, Herbert Sauer (Lohne), überreichte er Preise und Pokale an erfolgreiche Züchter.

An zwei Tagen wurden 220 Stuten und Fohlen verschiedener Rassen sowie Kühe, Kälber, Ziegen, Schafe, Lamas, Kaninchen und Rassegeflügel auf dem Gelände des Reit- und Fahrvereins gezeigt.

                                                                

Besonderer züchterischer Erfolg: Siegerstute, Reservesiegerin und das Gesamtsiegerfohlen der Schau kommen aus dem Stall Loch. Im Bild Züchter Dieter Loch (links) mit seinen erfolgreichen Zuchtprodukten; rechts Martin Waßmuth vom Vorstand des Pferdezuchtvereins Ederbergland-Werra.

                                                               

Karl-Wilhelm und Ann-Katrin Michel stellten das beste Stutfohlen der Schau.

                                                               

Die beste Stutenfamilie kommt aus dem Stall Sölzer; im Bild die Siegerehrung mit Staatsekretär Marc Weinmeister, Bürgermeister Karl-Wilhelm Lange und der Vorsitzende des Pferdezuchtvereins Ederbergland-Werra, Herbert Sauer.

                                                  

                                                              Über 200 Pferde wurden an zwei Tagen in drei Ringen gerichtet.

Ergebnisse
Fohlen- und Stutenschau des Hann. Verbandes  - siehe >>> PDF-Datei


Fritzlarer Pferdemarkt 2010

220 Stuten und Fohlen wurden an zwei Schautagen beim Pferdemarkt in Fritzlar vorgestellt. Höhepunkte waren eine Hannoveranerschau und ein Haflinger-Fohlenchampionat. Siegerstute der Hannoveraner-Schau wurde die Staatsprämienstute Delight von Don Frederico-Lauries Crusador, gezogen von Dieter Loch (Wehren) und im Besitz von Reinhard Groß (Kerstenhausen), der die Preismünze in Silber entgegen nahm. Für die exzellente Präsentation der Siegerstute freute sich die Bad Wildunger Jungzüchterin Hanna Grell über den Pokal für die beste Vorführerin der Schau.

Reservesiegerin wurde die schicke For Pleasure-Espri-Tochter aus dem Stall der Zuchtgemeinschaft Theis und Schneider aus Gemünden. Die Preismünze in Bronze für die beste dreijährige Stute der Schau erhielt die Zuchtgemeinschaft Sprenger (Werkel) für eine Rubin Royal-Frisbee-Tochter.

Die höchste Auszeichnung des Tages, eine Preismünze in Gold, ging an die Zuchtgemeinschaft Kossel und Grass (Fritzlar) für die Sieger-Stutenfamilie der Farina.

Die Erstplatzierten der einzelnen Klassen:

Zweijährige:

  •  Reinhard Groß (Kerstenhausen)
  • Anke und Wilfried Michel (Anraff)
  • Heinrich und Sonja Biederbeck (Wellen)

Dreijährige:

  • Heinz Sprenger (Fritzlar) 1 a bis 1 c

Vierjährige:

  • Anke und Wilfried Michel (Anraff)
  • Heinrich und Sonja Biederbeck (Wellen)
  • Kurt und Britta Hose (Wabern)

Zweite Klasse der Vierjährigen:

  • Helmut Graß (Werkel)
  • Wolfgang Badenhausen (Jesberg)
  • Martina Hempelmann (Wellen)

Die beste Vierjährige stellten Anke und Wilfried Michel.

Fünfjährige:

  • Zuchtgemeinschaft Theiss und Schneider (Gemünden)
  • Ulrich Heinze (Pferdezentrum Edersee, Ober-Werbe)
  • Reinhard Groß (Kerstenhausen)

Sechsjährige:

  • Rainer Michel (Giflitz)
  • Dorothee und Jens Ritte (Züschen)
  • Dr. Werner Schultheis (Fritzlar)

Siebenjährige:

  • Reinhard Groß
  • Elisabeth Badenhausen (Jesberg)

Achtjährige:

  • Cornelia Höhne (Ober-Werbe)
  • Rita und Otto Sölzer (Werkel)
  • Richard Grass (Fritzlar)

Zehn-/Elfjährig:

  • Heinz Sprenger
  • Dieter und Roswitha Loch (Wehren)
  • Simone Kossel (Fritzlar)

Am zweiten Schautag für alle weiteren Pferde- und Ponyrassen wurden zwei Preismünzen in Bronze verliehen.
Eine Staatsauszeichnung erhielt die Zuchtgemeinschaft Stange (Bergheim) für die Siegerstute bei den Haflingern, die Staatsprämienstute Celine von Amsterdam-Winterstein. Auch die Reservesiegerstute Nena von Nobelius-Maifürst, gezogen von Konrad Weckesser (Waldeck), ist im Besitz der Familie Stange.
Die zweite Münze ging an das am Höchsten bewertete Haflingerfohlen des Championats, eine Stute im Besitz von Christian Pötter (Fuldatal). Das beste Haflinger-Hengstfohlen stellte Bernd Reyer (Harle). Mehrere Klassensieger stellten Heinrich und Sonja Biederbeck bei Kaltblütern, Warmblütern und Haflingern sowie die Zuchtgemeinschaft Stange bei Haflingern.
Das Programm wurde unter anderem von einer Kaltblüter-Quadrille vom Talhof der Familie Biederbeck und einer Hüte-Demonstration mit schottischen Hirtenhunden umrahmt. (höh)

2005-(4).jpg 2006-(12).jpg hanna-grell-mit-siegerstute.jpg hermann-theis-reservesiegerstute.jpg stutenfamilie.jpg

Strahlende Jungzüchterin: Hanna Grell aus Bad Wildungen wurde ausgezeichnet als beste Vorführerin, im Bild die 17-Jährige mit der Siegerstute Delight.

Foto: Conny Höhne Hermann Theis (2. V. r) präsentierte die Reservesiegerstute der Schau, im Bild flankiert von Bürgermeister Karl-Wilhelm Lange, dem Vorsitzenden des Pferdezuchtvereins Ederbergland-Werra Herbert Sauer und Staatssekretär Mark Weinmeister (von links).